Nach den langen Wochen des Lockdowns war dies die erste Wanderung, die wir wieder starten durften.

Mit 20 Naturfreunden und 4 Gästen entsprach dies wohl dem Bedürfnis, endlich wieder gemeinsam etwas zu unternehmen.

Marie-Rose Bircher, unsere heutige Wanderleiterin, und das schöne Wetter versprachen uns eine spannende Wandertour.

Weil wir in Littau keinen Startkaffee bekamen, sorgten Rosmarie und Roland mit einer Handvoll Kirschen von ihren Bäumen für Power für den ersten Teil der Wanderung. Wir folgten ein Stück der «kleinen Emme», und zweigten dann ab ins wilde Tobel des Renggbaches. Über viele Stufen stiegen wir hoch bis zum Ränggloch. Pause. Auf dem Brücklein sahen wir links und rechts wie sich der wilde Geselle durch die enge Felswand schlängelt. Nun folgten 350 einfach zu gehende Treppenstufen. Wir gingen diese langsam an und standen dann oben auf dem Sonnenberg. Der vor uns stehende Pilatus versteckte sich hinter einer Wolke! Aber hinab ins Flachland und zu den Seen war die Sicht traumhaft. Einige schöne Plätze waren da für unser Picknick. Nach dieser Erholung gingen wir ein Stück durch schöne Alleen bis zum Restaurant Sonnenberg. Unten bei der Selbstbedienung der «Emmialp» hatte es genügend Tische und Stühle so dass wir hier unseren Kaffee gemütlich trinken konnten. Weiter wanderten wir durch den Gütschwald hinab zum Château Gütsch. Welch herrliches Gebäude. Die Aussicht hinab auf die Stadt Luzern und den See wundC52.jpgerbar. Wieder einige Treppenstufen hinab und wir waren am Reussufer wo wir über die Holzbrücke in die Altstadt kamen. Hier teilten wir uns auf und schlenderten dann durch die belebten Gassen. Bei einem Glas Wein oder einem erfrischenden Getränk auf einem schönen Platz mit lieben Freunden, was kann es Schöneres geben. Über die blumengeschmückte Kapellbrücke gelangten wir zum Bahnhof wo alle wieder zusammen trafen. Mit dem Zug reisten wir zurück in den Aargau.

Für diesen schönen Wandertag bedanken wir uns bei Marie-Rose ganz herzlich. Du hast uns einen schönen Flecken Heimat gezeigt, den die meisten von uns noch nicht gesehen hatten. Wir freuen uns wieder mal mit Dir zu wandern.

Rosmarie Bollier


Die Naturfeunde Brugg, sind eine Sektion und offizielles Mitglied der Naturfreunde Schweiz