Nach unserer Verschiebung vom vergangenen Freitag liessen wir (17 P.) uns heute von Amden Dorf mit der Sesselbahn hinauf zum Amdener Höhenweg nach Niederschlag tragen. So schön wieder mal mit einem Sesseli in die Höhe zu fahren! Bis zur "Hinteren Höhe" ging es gemächlich bergwärts. Der blaue Himmel und das tolle Bergpanorama liess uns staunen. Da es recht heiss war suchten wir uns immer einen kühleren Platz für unsere kurzen Trinkpausen. Nach ca 1.5 Std erreichten wir die Alpwirtschaft "Furggelen". Hier waren für uns auf der Terasse Plätze reserviert. Der Service ging promt und bald standen Teller mit Rösti oder eine fein gebratene Wurst mit Brot vor uns. En Guete! Diese Pause wurde von allen sehr genossen, und der aufkommende Wind erfrischte uns IMG_3274.jpgherrlich. Schnell erkannten wir aber, dass die schwarzen Wolken auf uns zukamen. Kurz vor unserem Abschied von der Alp gab es ein paar schwere Tropfen Regen.  Aber wir mussten wir die Regenkleider gar nicht auspacken, denn die Sonne schien schon wieder. Gestärkt wanderten wir weiter auf schönen Bergweglein über Hüttlisboden und Alschen. Hier nahmen wir den Waldweg hinab nach Arvenbühl. Auch hier wieder ein paar schwere Tropfen und schon war alles wieder vorbei. Wir sahen aber, dass gegen das Glarnerland doch grosser Regen war. Wir hatten so viel Glück heute. In der Gaststube des Restaurant Arvenbühl genehmigten wir uns einen Drink, einen Kaffe mit Kuchen oder einen Coupe, bevor uns der Bus hinab nach Ziegelbrücke brachte. Von hier ging es mit der Bahn heimwärts. 

Glücklich einen schönen Bergtag erlebt zu haben, bedanken wir uns bei Allen die mit uns gewandert sind.

Rosmarie Bollier


Die Naturfeunde Brugg, sind eine Sektion und offizielles Mitglied der Naturfreunde Schweiz